Bärlauch-Zitronen-Butter

Es ist wieder soweit und überall in den Wäldern wächst unendlich viel Bärlauch. Zum Glück dürfen wir trotz Quarantäne trotzdem ein wenig spazieren gehen. Da kann man sich gleich ein paar Büschel Bärlauch mitnehmen.

Worauf muss ich beim Pflücken achten?

Aber seid vorsichtig beim pflücken, auf die Form (zungenförmig) und auf den Knoblauchgeruch beim zerreiben des Blattes achten. Bärlauchblätter sprießen einzeln aus dem Boden, das heißt auch immer einzeln pflücken und nicht Büschelweise um sicher zu gehen das alles passt. Lasst euch Zeit dabei,  seht es einfach als meditative Arbeit.

Bärlauch ist so vielseitig und ich zeig euch heute mal ein Rezept für eine frische Bärlauch-Zitronenbutter die man für unterschiedlichste Gerichte einsetzen kann. Alternativ zum Zitronen Olivenöl dass ich im Rezept verwendet habe, kann man auch normales extra natives Olivenöl verwenden und etwas Zitronenabrieb dazu geben.

Die Butter kann einfach auf ein Brot gestrichen werden oder über einem saftigen Steak geschmolzen werden, man kann sie auch für ein Salatdressing verwenden oder einfach unter Nudeln und Spätzle rühren. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Bärlauch-Zitronen-Butter

Herrlich frische Bärlauch-Zitronen Butter

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Portionen 3 kleine Weck Gläser

Zutaten

  • 1 Handvoll Bärlauch
  • 100 g Butter zimmerwarm
  • 50 ml Zitronen Olivenöl oder extra natives Olivenöl mit etwas Zitronenabrieb
  • Maldon Salz nach Geschmack

Anleitungen

  1. Bärlauch Blätter sehr fein schneiden, die Kapseln ganz lassen.

  2. Butter und Öl vermengen und mit Bärlauch sowie Bärlauchkapseln mischen.

  3. Zum Schluss noch vorsichtig das Maldon Salz darunter rühren und fertig ist eure Butter.

  4. In luftdichte Gläser abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren.

This post is also available in English!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.