Frühlingshafte Rezepte im Cuisino Wien

Werbung

Ich durfte mich wieder in eines der Cuisinos Österreichs begeben und mit dem Küchenchef Lukas Olbrich gemeinsam die Küche unsicher machen. Dieses mal musste ich nicht zu weit reisen um in einer der begehrten Casino Restaurants zu kommen. Das Cuisino Wien findet ihr im Roten und Grauen Salon (Name ist Programm) im Casino auf der Kärtnerstraße. Auf den Teller kommen österreichische Gerichte modern und neu interpretiert.

Auf unsere Teller kamen dieses mal, der Saison entsprechend, Bärlauch Knödel mit gebratenen Salatherzen und Sous-Vide gegarter Lammrücken an Rosmarinpolenta und glaciertem Zucchinifächer mit Rhabarber-Chutney. Ich muss gestehen, ich liebe es professionellen Köchen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen, jedes mal lerne ich etwas Neues und kann meine eigenen Skills verbessern. Generell finde ich es immer wieder erfrischend in den verschiedensten Küchen Wiens zu stehen, dort zu fotografieren und die verschiedenen Arbeitsweisen zu beobachten. Ich würde auf jeden Fall jederzeit wieder hingehen um zu Essen und auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen (natürlich nur wenn es mir Lukas erlaubt 😉 ).

Das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Den ganzen Artikel zu meinem Aufenthalt könnt ihr im aktuellen Cooking Magazin lesen!

 

Bärlauch Knödel mit gebratenen Salatherzen

Portionen 4 Portionen

Zutaten

Knödel

  • 250 g Spinat püriert
  • 250 g Bärlauch
  • 1 EL Butter
  • 1 mittlere Zwiebel kleinwürfelig geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe
  • frische Petersilie nach Belieben, grob gehackt
  • 2 EL griffiges Mehl
  • 180 g Brösel
  • 2 Eier
  • 150 g Bergkäse kleinwürfelig
  • Butter
  • Parmesan zum Anrichten

für die Salatherzen

  • 4 Stk. Salatherzen
  • 1 rote Zwiebel
  • etwas Passionsfruchtessig
  • 1 EL Butter
  • Rapsöl

Anleitungen

  1. Für die Knödel den frischen Spinat und den Bärlauch von den groben Stielen befreien, gut waschen und blanchieren, abschrecken und im Mixer pürieren oder passierten Tiefkühlspinat auftauen und gut ausdrücken. Die Zwiebelwürfel in Butter goldgelb anrösten. Den mit einem Messer und etwas Salz zerriebenen Knoblauch und die gehackte Petersilie zugeben und etwas anschwitzen lassen. Den Käse kleinwürfelig schneiden. Sämtliche Zutaten zu einer formbaren Masse zusammenmischen und etwa 15 Minuten rasten lassen. Sollte die Masse zu weich sein (weil der Spinat zu nass war oder weil Eier von mindestens 60 g zur Verwendung kamen), mit Brösel die richtige Konsistenz einstellen. Knödel formen und in leicht wallendes Salzwasser einlegen. Etwa 15 Minuten kochen. 

  2. Für die Salatherzen die Butter bräunen, Zwiebel in Streifen schneiden, Salatherzen vierteln und scharf mit etwas Öl anbraten. Zwiebel beifügen, mit dem Passionsfruchtessig ablöschen, danach die braune Butter beimengen und einmal durchschwenken.

  3. Die Knödel mit den gebratenen Salatherzen anrichten. Am besten schmecken die Knödel mit brauner Butter und erstklassigem Parmesan.

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply