Lammkrone mit Bärlauch-Schupfnudeln

Bald ist Ostern und daher habe ich heute für euch ein ganz besonderes Rezept vorbereitet. Ich habe eine herrliche Lammkrone aus dem Yspertal von meinem Fleischhauer des Vertrauens Klaghofer Fleischwaren bekommen. Übermäßiger Fleischkonsum muss nicht sein, aber ab und zu ein richtig feines Schmankerl darf man sich vor allem zu Ostern gönnen.

Nun ein paar Worte zum Rezept. Die Sous Vide Methode wurde von mir bereits mehrere Male auf meinem Blog verwendet. Mir ist klar, dass nicht jeder ein Sous Vide Gerät daheim hat! Nicht traurig sein, das Lamm kann man natürlich auch hervorragend im Ofen bei Niedertemperatur garen.

5 von 1 Bewertung
Drucken

Lammkrone mit Bärlauch-Schupfnudeln

Ein osterliches Rezept für Feinschmecker. 

Gericht Main Course
Länder & Regionen Österreich
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 2 Stunden
Portionen 4 Personen

Zutaten

Lammkrone

  • 800 g Lammkrone
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Butterschmalz zum anbraten
  • Maldon Salz
  • Pfeffer
  • 1 großer Schuss Rotwein
  • 1 EL Butter
  • 1 Handvoll Schalotten grob geschnitten

Bärlauch-Schupfnudeln

  • 700 g Erdäpfel
  • 150 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Grieß
  • 100 g Bärlauch fein gehackt
  • 50 g Butter geschmolzen
  • 1 TL Salz
  • Mehl zum bestäuben der Arbeitsfläche

Karotten mit brauner Butter

  • 10 Karotten mit ca. 4 cm des Grüns
  • 2 Stangen Frühlingszwiebel
  • 2 Knoblauchzehen fein gehackt
  • 50 g Butter

Anleitungen

  1. Lammkrone: Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden, auf dem Lamm verteilen und die Rosmarinzweige ebenfalls darauf legen. Dann vakuumieren. Das Lamm im sous vide Becken bei 50°C 60 Minuten lang garen lassen. Danach herausnehmen, Butterschmalz in einer Pfanne sehr heiß werden lassen und Lamm darin von allen Seiten scharf anbraten sodass es von außen gut dunkelbraun wird. Die Kerntemperatur des Lamms sollte in etwa 55°C betragen wenn man es rosa haben will. Im Bratensud   Schalotten anbraten und mit Rotwein ablöschen, Butter dazumischen und als Sauce verwenden.

  2. Bärlauch-Schupfnudeln: Erdäpfel kochen, schälen und durch eine Erdäpfelpresse drücken. Danach im Ofen bei 60 -80 ° C ausdampfen lassen. Herausnehmen und in einer Schüssel mit allen Zutaten zu einem Teig kneten, nach Geschmack salzen. Wenn der Teig zu weich ist noch etwas Mehl hinzufügen. Danach zu Schupfnudeln formen. Wasser mit Salz aufkochen und die Schupfnudeln darin 2-3 Minuten köcheln lassen. Nach dem herausnehmen gut abtropfen lassen und in Butterschmalz braun anrösten. 

  3. Karotten schälen und der Länge nach vierteln. Frühlingszwiebel ebenfalls der Länge nach vierteln. Dann Karotten mit Butter oder Öl bissfest anrösten Frühlingszwiebel am Ende ebenfalls dazu geben und beides beiseite Stellen.

  4. In einem Topf Butter vorsichtig erhitzen bis sie bernstein braun wird und sofort in einen anderen Behälter geben damit sie nicht verbrennt. Die braune Butter dann über Karotten und Bärlauch Schupfnudeln giessen. 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Manuela
    3. April 2018 at 17:36

    Ohhhh das klingt herrlich. Was für ein tolles Rezept! Danke fürs Teilen meine Liebe! Du machst einfach unglaubliche Aufnahmen. Viele Liebe Grüße, Manuela von The Recipettes

    • Reply
      Florence Stoiber
      3. April 2018 at 18:35

      So lieb danke! <3 <3 <3

    Leave a Reply

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.