Travelguide – Biohotel Schwanen Bizau

Letzte Woche durfte ich mit ein paar anderen Bloggern das wunderschöne Vorarlberg besuchen. Es ging ins Biohotel Schwanen nach Bizau, ein kleines, verträumtes Dorf im Bregenzerwald. Schon bei der Fahrt von Bregenz nach Bizau hab ich mich in die wunderschöne, inspirierende Landschaft verliebt. Als ich im Hotel angekommen bin kam mir der beruhigende Duft von Holz in die Nase, der bei mir gerade nach Entspannung schreit.

Das Biohotel Schwanen ist ein kleiner Familienbetrieb der 2009 von Hermann Kaufmann generalsaniert und zu einem Biohotel umgestellt wurde. Der Ur-Ur-Ur Großvater Gallus hat jedoch schon die Grundsteine für das heutige Hotel gelegt als er das damalige Gasthaus für seinen Sohn kaufte. Heute hat es sich zu einer modernen, freundlichen und vor allem auch nachhaltigen Bleibe für bewusste Menschen entwickelt.

Wilde Weiber Gerichte gibt es in der Küche von Mama Antonia und Franziska Hiller, die Küche ist nach dem Prinzip von Hildegard von Bingen aufgebaut.

Auf keinen Fall darf die Hildegard-Küche als Diät-Küche abgeschrieben werden. Für uns ist sie cool, spannend, sehr individuell, regional und saisonal betont. – Antonia

Die Küche ist naturnah, einfach, saisonal und alles andere als langweilig. Wir haben uns 2 Tage lang mit der hervorragenden Küche verwöhnen lassen und dazu auch noch sehr interessante Weine und Biere kosten dürfen. Auf den Fotos sehr ihr dann mehr.

Ganz besonders hat mir das „Wilde Weiber Menü“ geschmeckt. Das besondere daran ist die Art zu Essen, jeder bekommt bei den verschiedenen Gängen eine andere Speise und um alles probieren zu können muss man auch Teilen können. Glücklicherweise waren wir ein super Bloggerteam und haben sehr gerne jeden Teller einmal durch die Runde gereicht. So kamen wir auf das probieren von 22 verschiedene Speisen, bei denen keine einzige nicht gut geschmeckt hat und das kann ich wirklich ganz ohne schlechtem Gewissen sagen! Die Küche im Biohotel Schwanen ist etwas ganz Besonderes und das zur großen Freude meines Foodblogger Herzens. Natürlich gab es nicht nur das tolle Menü sondern auch einen Klassiker. Ohne einmal Käsknöpfle gegessen zu haben darf man Vorarlberg gar nicht erst verlassen! Im Hause Schwanen wird gänzlich auf Weizenmehl verzichtet und mit herrlichem Dinkel Urkorn gearbeitet, daher auch bei den Käsknöpfle die mit bestem Vorarlberger Bergkäse verfeinert wurden.

Nicht nur das Essen ist hervorragend, auch die Weine die wir probieren durften waren der perfekte Begleiter zu jedem Gang! Laut Gault&Millau ist die Weinkarte die Emanuel Mossbrugger zusammengestellt hat die „mit Abstand spannendste und interessanteste Weinkarte Westösterreichs“.

Den berühmten Kaiser_innenschmarren durften wir noch nicht probieren. Dafür muss ich wohl einfach wieder kommen.  🙂

Die Zimmer im Biohotel Schwanen

Die Zimmer sind auf das aller nötigste reduziert, kein Schnickschnack an Deko und Co. Ein wirklich angenehmes Bett, Schrank, Sitzmöglichkeit und Blick in die Berge. Wie schon vorher erwähnt duftet natürlich auch das Zimmer herrlich nach Holz und hatte somit auch eine beruhigende Wirkung auf mich, der Boden aus Eiche und die Wände aus Weißtanne. Auch der Blick vom Balkon ist der Wahnsinn und ich konnte mich daran gar nicht mehr satt sehen. Abends konnte ich noch nach draußen gehen um in die sternenklare Nacht hinauszublicken um vom Städtewahnsinn ein bisschen herunterzukommen.

Aktivitäten

2 Tage in Bizau sind eigentlich zu wenig, man könnte noch viel mehr Dinge erleben, wir haben in unserer Zeit dort natürlich herrlich gegessen und über die Hildegard von Binnen Küche gelernt, auch ein Brotbackkurs war mit dabei. In Bizau gibt es auch direkt einen kleinen leichten Wanderweg (Goßarweag), der auch einfach mit Kindern zu bewältigen ist und 5 interaktive Stationen bietet. Mit unserem Wanderführer Pius war das Ganze noch interessanter und ich bin auf jeden Fall schlauer geworden was Kräuter in der Natur angeht. Außerdem sind Lamas inklusive, also definitiv ein Muss bei einem Besuch in Bizau!

Auch der Werkraum – Bregenzerwald stand auf unserem Reiseplan und ist auf jeden Fall für Design Begeisterte Menschen der richtige Ort um sich richtig ausleben zu können!

Das Biohotel Schwanen bietet außerdem noch verschiedene Packages an bei denen diverse Aktivitäten mit eingeplant sind, wie zum Beispiel „Helden in Grün“ bei dem man Kräuter in der Natur sammelt und darüber lernt wie man sie einsetzen kann oder eine Fastenwoche bei der die Übernachtungen mit Vollpension und Programm dazuzählen.

Aber jetzt hab ich genug erzählt, wenn ihr noch irgendwelche Fragen zu meinem Aufenthalt habt freue ich mich über eure Kommentare und Nachrichten und jetzt dürft ihr durch meine meine kleine Fotostrecke scrollen

Mein Fazit

Während meines Aufenthaltes wurde ich vor allem von der hervorragenden Küche sehr zufrieden gestellt. Wir haben versucht Fehler zu finden aber einfach keine gefunden! Die Zimmer sind sauber, geräumig, angenehm und einfach wunderschön! Das Bett ist ein Traum, so gut habe ich schon lange nicht geschlafen und unsere lieben Gastgeber haben natürlich auch dazu beigetragen dass der Aufenthalt so schön wurde. Dieses Hotel kann ich jedem gerne weiterempfehlen!

Kleines Zuckerl am Ende

Wer gerne einen Aufenthalt buchen möchte, der kann das direkt über die Homepage vom Biohotel Schwanen machen. Bei Buchungen bis zum 1.11.2017 mit dem Code: Influencers go Schwanen, erhaltet ihr noch ein kleines kulinarisches Schwanen Goody Bag für euch zu Hause!

 

*in freundlicher Kooperation mit dem Biohotel Schwanen

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply