Go Back

Garnelen-Burger mit Avocado-Wasabi-Creme

Das perfekte Zusammespiel zwischen süß, salzig, cremig und knusprig

Gericht burger, Main Course, prawn
Länder & Regionen Fusion Kitchen
Keyword BBQ, Burger, Grilling
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 4 Burger

Zutaten

Für die Patties:

  • 500 g Garnelen küchenfertig
  • 1 cm frischer Ingwer
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 4 Stängel Koriander
  • 80 g altes Weißbrot
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Sesamöl

Für die Creme:

  • 1 Avocado
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2 EL Mayonnaise
  • 1-2 TL Wasabipaste
  • Salz und Pfeffer

Burger und Toppings:

  • 4 Burgerbrötchen
  • 1 Handvoll Rotkraut
  • 1 TL Olivenöl
  • Salz
  • 2 EL Erdnüsse ungesalzen
  • 2 Stängel Koriander

Anleitungen

  1. Die Garnelen fein hacken. Den Ingwer schälen und ebenfalls hacken. Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und klein schneiden. Den Koriander waschen, trocken schütteln und hacken. Das Weißbrot reiben.
  2. Die vorbereiteten Zutaten in einer Schüssel mit der Sojasauce und dem Sesamöl gut vermengen.
  3. Für die Burger-Sauce die Avocado halbieren und entkernen. Das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben und in einen Standmixer geben. Die Zitrone waschen, mit Küchenpapier abtrocknen und die Schale fein abreiben. Die Zitrone halbieren und 1 Hälfte auspressen.
  4. Zitronenabrieb, -saft, Mayonnaise und Wasabipaste in den Mixer geben und alles pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Aus der Garnelenmasse 4 Patties formen, deren Durchmesser etwas größer ist als der der Burgerbrötchen.
  6. Den Teppanyaki-Grill auf mittlere Hitze einstellen und die Patties darauf von beiden Seiten je 5 Minuten grillen.
  7. Die Burgerbrötchen aufschneiden und auf den Innenseiten kurz angrillen.
  8. Rotkraut putzen, waschen und raspeln. In einer Schüssel mit Olivenöl und Salz mischen. Die Erdnüsse hacken. Den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.
  9. Die Unterseiten der Burgerbrötchen jeweils mit Avocadocreme bestreichen und mit 1 Garnelenpatty und Rotkraut belegen. Erdnüsse und Korianderblätter daraufgeben und die Brötchenoberseiten als Deckel auflegen.