Faschingskrapfen

Klassische Faschingskrapfen mit vielleicht etwas mehr Rum für die großen Kinder ;) 

Gericht Dessert
Länder & Regionen Österreich

Zutaten

  • 330 g Weizenmehl glatt
  • 30 g frischen Germ
  • 80 ml Milch lauwarm
  • 50 g Staubzucker
  • Schale einer Zitrone unbehandelt
  • 1/2 Packung Vanillezucker
  • 1 guter Schuss Rum
  • 80 g Butter geschmolzen aber nicht heiß
  • 1 Glas Marillenmarmelade
  • extra Rum für die Füllung
  • Staubzucker zum bestreuen
  • Öl zum frittieren

Anleitungen

  1. Den frischen Germ in einem kleinen Schuss der lauwarmen Milch auflösen. Etwas vom Mehl darüber streuen und zugedeckt etwa 15 Minuten lang gehen lassen bis sich im Mehl Risse zeigen. 

  2. Dann Staubzucker, Ei, Eidotter, Zitronenschale, restliche Milch, Rum und Butter zusammenrühren.

  3. Mit restlichem Mehl und Germmischung zu einem glatten Teig kneten und zugedeckt für 1 Stunde an warmen Ort gehen lassen. 

  4. Teig zu ca. 40 g schweren Bällen formen und auf Backpapier legen, dann mit  Mehl bestäuben einem Backblech vorsichtig etwas platt drücken und noch weitere 20 Minuten warten. 

  5. Marillenmarmelade und Rum mischen und leicht erhitzen. Dann in einen Spritzbeutel umfüllen. 

  6. Öl in eine Pfanne leeren sodass etwa 3-5 cm Öl in der Pfanne sind und erhitzen. 

  7. Die Krapfen darin auf beiden Seiten goldbraun backen.

  8. Die Krapfen mit der Marillenmarmelade füllen und mit Staubzucker bestäuben.