Auf der #haubenjagd in Kitzbühel

Wer mir auf Instagram folgt, hat bestimmt in letzter Zeit mitbekommen wie sehr ich Schnee eigentlich liebe! In Kooperation mit dem Casino Kitzbühel haben wir uns also auf die weite Reise nach Tirol begeben. Dort durfte ich mit dem Küchenchef Walter Hiedl ein Menü kreieren und auch kochen! Die Rezepte wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten also gibts die auch als PDF zum Download.

Meine Begleitung auf dem Kurztrip war meine liebste Cathi von Pop Up Girl  die es sich mit mir gemeinsam schmecken hat lassen. Natürlich haben wir uns auch ein bisschen sportlich betätigt und sind brav auf die Streif hinauf gewandert (vielleicht nicht ganz rauf). Auf jeden Fall haben wir die Kulinarik, den Szenenwechsel und den Schnee einfach nur genossen und eine tolle Zeit dort verbracht!

Ein Rezept möchte ich euch gleich direkt hier zeigen, und zwar geht es um die Vorspeise nämlich Zweierlei vom Lachs mit Apfel und Kürbis.

Bevor wir aber zum Rezept kommen gibts auch noch ein Video 🙂

#Haubenjagd mit AvocadoBanane im Casino Kitzbühel from Casinos Austria on Vimeo.

Drucken

Zweierlei Lachs

Portionen 4 Personen

Zutaten

Lachs

  • 200 g Lachsfilet entgrätet 200 g Lachsjilet zum Beizen 50 g DiUe
  • 30 g Petersilie
  • 20 g Kerbel
  • 5 g Pökelsalz
  • 20 g Salz
  • 10 g WeU3e Pfefferkörner 25 ml Olivenöl
  • 1 Zitrone

Kürbis

  • 300 g Kürbis
  • 10 g Ingwer
  • 1 Chili
  • etwas Knoblauch

Apfelcreme

  • 2 Stück Granny Smith Äpfel
  • 20 g Zwiebel
  • 0, 125 l Apfelsaft
  • Salz Pfeffer
  • Apfelessig
  • Kresse als Deko

Anleitungen

  1. Die Kräuter und Gewürze gemeinsam mit Olivenöl und Zitronensaft mixen.

  2. Den Lachs (200g zum Beizen) mit den Aromaten ca. 12 Stunden marinieren.

  3. Den Kürbis in Stücke schneiden, in Olivenöl mit etwas Ingwer, Chili und Knoblauch langsam bisfest braten. Einen Teil in Scheiben schneiden und den Rest zu einer Creme verarbeiten.

  4. Die Kürbisstücke pürieren und daraus eine feine Creme machen.

  5. Die Äpfel entkernen mit Zwiebel kurz anschwitzen und mit Apfelsaft durchkochen.

  6. Alles fein mixen (sollte leicht grün sein) und mit Salz, Pfeffer, Apfelessig abschmecken.

  7. Den gebeizten und den rohen Lachs in dekorative Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten schön anrichten.

Es wurde auf jeden Fall fleißig gekocht viel gelacht und das ein oder andere Glaserl Wein war auch mit dabei!

Florence_Stoiber--2979
Florence_Stoiber--2802
Florence_Stoiber--2982
Florence_Stoiber--2951

Diese Speisen gab es auch noch auf unserem gemeinsamen Menü in Kitzbühel:

Gebratene Seeforelle auf Kartoffel-Schnittlauchpüree und Roter Buttersauce

Kastanientiramisu mit Karamelleis und Feigen

Hier sind gleich noch ein paar Eindrücke von unserem Aufenthalt 🙂

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply