Winterliche Entenbrust mit Orangen Sauce und Kohlsprossen

Es geht hier winterlich weiter! Wir starten unser Weihnachtsmenü am Blog mit einer Hauptspeise die ich gemeinsam mit Happy Plates und Olav entwickeln durfte.

Eine festliche knusprige Entenbrust mit herrlicher Orangensauce und Kohlsprossen. Für mich sind Kohlsprossen, neben Grünkohl, das absolut beste Wintergemüse.

In den nächsten Tagen wird das Menü noch vervollständigt und eine Vor- sowie Nachspeise dazu kreiert. Ich darf euch schon verraten es wird sehr Zitrusfruchtig. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Übrigens könnt ihr bei Happy Plates die ganzen Zutaten direkt in den Warenkorb eures Online Supermarkts des Vertrauens legen: Winterliche Entenbrust mit Orangensauce und Kohlsprossen

5 von 1 Bewertung
Drucken

Winterliche Entenbrust mit Orangen Sauce und Kohlsprossen

Gericht Main Course
Zubereitungszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 450 g Entenbrustfilets (1 größere Brust)
  • ½ TL Salz
  • 500 g Kohlsprossen
  • 1 EL Butter
  • 5 EL Wasser
  • 3 Stk. Knoblauchzehen
  • 1 EL Mandeln gehobelt
  • ¼ Stk. Granatäpfel
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 Stk. Zitrone
  • 6 Stk. Schalotten
  • 1 EL Öl zum Anbraten
  • 2 Stk. Sternanis ganz
  • 1 Stk. Zimtstange
  • 2 Stk. Lorbeerblätter getrocknet
  • 5 Stk. Nelken ganz
  • ½ TL Koriander gemahlen
  • ½ TL Pfeffer frisch gemahlen
  • 2 EL Balsamico hell
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 3 EL Grand Marnier
  • 1 Stk. Orange
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kartoffelstärke
  • 2 EL Wasser
  • 2 Stk. Süßkartoffeln
  • 250 g Sauerrahm
  • 1 Prise Pfeffer frisch gemahlen

Anleitungen

  1. Süßkartoffel rundum mit einer Gabel einstechen und bei 200°C Umluft für ca. 1 Stunde oder je nach Größe bis sie innen weich ist im Ofen garen.

  2. Die Entenbrust eine ca. 30 Minuten vor Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Küchenpapier trocken tupfen. Dann beiseite legen.

  3. Die Kohlsprossen säubern und beim Anschnitt noch etwas abschneiden sowie die äußerste Schicht der Blätter entfernen. Dann halbieren oder vierteln.

  4. Knoblauch fein schneiden. In einer Pfanne Butter erhitzen und Knoblauch darin kurz anrösten. Kohlsprossen dazu geben und scharf anbraten. Dann mit einem Schuss Wasser aufgießen und zugedeckt ca. 5-10 Minuten bei mittlerer Hitzen garen lassen. Danach in der Pfanne beiseite stellen.

  5. Für die Sauce die Schalotten schälen und fein schneiden. In einem Topf etwas Öl erhitzen und Schalotten darin anbraten. Sternanis, Zimt, Lorbeer, Nelken, Koriander und Pfeffer dazu mischen und mit Grand Marnier oder Cointreau und Essig ablöschen.

  6. Zeste der Orange sowie Saft dazu geben und mit Geflügelfond aufgießen. Nun auf die Hälfte reduzieren. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

  7. Kartoffelstärke mit Wasser verrühren. Sauce durch einen Sieb passieren und in einem Topf mit der Stärke-Wasser Mischung nochmal zum Kochen bringen. Je nach Geschmack kann man mehr oder weniger Stärke zum Eindicken verwenden.

  8. Das inzwischen auf Raumtemperatur gekommene Entenbrustfilet (hier 450 g bei kleineren Stücken die Rastzeit und Bratzeit etwas verkürzen) auf der Hautseite vorsichtig Rauten mäßig einschneiden. Nicht zu tief so dass das Fleisch nicht angeschnitten wird. Dann rundum salzen.

  9. Mit der Hautseite nach unten in eine beschichtete Pfanne legen und bei fast höchster Stufe ca. 6 Minuten lang knusprig braten. Vorsicht! Nicht anbrennen lassen. Währenddessen immer wieder mit einem Löffel vorsichtig das überschüssige Fett herausnehmen. Nach 6 Minuten umdrehen und an den Seiten scharf anbraten. (ca. 2-3 Minuten)

  10. Für ca. 15-20 Minuten (je nach erwünschtem Gargrad) bei 110-120 °C Umluft im Ofen rasten lassen.

  11. Zum Servieren die Süßkartoffel aufschneiden und einen Löffel gerührten Sauerrahm darauf geben und mit grob gemahlenem Pfeffer und Salz würzen.
  12. Mandeln in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Kohlsprossen in der Pfanne wieder kurz aufwärmen dann auf einen Servierteller geben. Mit Zitronenzeste, gerösteten Mandeln und Granatapfelkernen garnieren.
  13. Entenbrust, je nach Geschmack in 4-6 Teile schneiden und mit dem Rest servieren. Guten Appetit!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

Rezept Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.